© Sandra Schweizer «Vögel im Aufwind» - eine Kampagne zur Förderung der Biodiversität im Kanton Zürich
«Vögel im Aufwind» - eine Kampagne zur Förderung der Biodiversität im Kanton Zürich
© Sandra Schweizer

Nutzen Sie unser Engagement für Ihre Zielgruppe

 

Seit es uns Menschen gibt, sind wir fasziniert von Vögeln. Alte Kulturen haben ihnen göttliche Attribute zugeschrieben, heute wecken sie in uns die Sehnsucht nach Ferne, Freiheit und einer intakten Umwelt.

Leider ist die Vogelwelt keineswegs intakt. Heute sind vierzig Prozent der Schweizer Brutvögel bedroht. Besonders Sorge bereiten die heute noch relativ verbreiteten Arten, die schleichend verschwinden. Und genau jene Vogelarten stellen wir bei unserer aktuellen Kampagne «Vögel im Aufwind» ins Zentrum: Sie sind noch nicht unmittelbar vom Aussterben bedroht und fliegen deshalb auch mehrheitlich unter dem Radar staatlicher Schutzbemühungen.

Als traditionsreicher Zürcher Vogelschutz stellt sich BirdLife Zürich seit über achtzig Jahren in den Dienst zum Schutz der regionalen Vogelwelt, trifft sowohl ehrenamtliche wie auch professionelle Fördermassnahmen – und das mit grossem Herzblut. Als Non-Profit-Organisaion stehen wir jedoch auch einflussreichen Kräften gegenüber: eine wachstumsorientierte Wirtschaft und die intensive Nutzung des Kultur- und Landwirtschaftlandes haben Lebensräume zerstört und lassen die Roten Listen der vom Aussterben bedorten Tier- und Pflanzenarten immer länger werden.

Die Evolution der Vögel geht 150 Millionen Jahre zurück. Tragen Sie dazu bei, dass sie weitergeschrieben werden kann. Mehr noch: Schreiben Sie als unser verlässlicher und leidenschaftlicher Partner Geschichte und unterstützen Sie uns darin, dieses gewaltige Erbe zu bewahren, bevor Feldlerche, Wiedehopf, Gartenrotschwanz, Wendehals, Fitis und Trauerschnäpper für immer verstummen.

Kontaktieren Sie uns - wir informieren Sie gerne über Ihre vielfältigen Möglichkeiten eines Sponsoring-Engagements. Gerne lassen wir Ihnen auch unsere ausführliche Partnerinformation zukommen.

 

Susanna Hübscher, Kommunikation, 044 461 65 60