Schwarzmilan
Milvus migrans

Zürcher Mundart

Schwarzmilan

English

Black Kite

Rote Liste-Art

nein

unisex
60 cm
© Patrick Donini

Steckbrief


GrösseBussardgross
Gefiederfärbungbraun
Schnabelformhakenförmig
Zu findenIn allen Lebensräumen, maximal 8-10 km von grösseren Gewässern entfernt
Zu beachtenGabelschwanz
Bestand ZHRund 210 Brutpaare
Trend 88-08Leichte, stete Zunahme
Wann anzutreffenEnde März - Ende August; Langstreckenzieher
NeststandortAusbau von alten Horsten von Greif-, Rabenvögeln in prominenten Bäumen unweit Gewässer
NahrungTote, kranke Fische, Kleinsäuger; Regenwürmer; Amphibien; Schwarminsekten
Jungenzahl2-3 Junge; nur bei frühem Verlust Ersatzgelege
JungenbetreuungBeide bauen, Weibchen brütet meist, portioniert Futter für Junge; Männchen jagt
WinterquartierSüdlich Sahara von Senegal bis Nigeria


Vorkommen

Aktuelles

Angezeigt sind die Fundorte (Brutreviere) gemäss Brutvogelatlas 2008 (bei selteneren Arten) bzw. die geschätzte Anzahl Brutpaare in Rasterquadraten von 2x2 km (bei häufigeren Arten).

Wichtigste Gebiete

Angezeigt (rot) sind maximal 5 Gitterfelder von 10 Quadratkilometer Grösse mit der höchsten Anzahl von Vorkommen (Hotspots). Die Hotspot-Gebiete sind für die betreffenden Art im Kanton Zürich von besonderer Bedeutung.

Veränderung 1988-2008

Angezeigt wird die Grösse der Bestandsveränderung zwischen 1988 und 2008. Starke Zu- bzw. Abnahme, falls die Veränderung 2008 minus 1988 im Vergleich zum Mittelwert (1988,2008) mehr als +1 oder -1 betrug, Zu- und Abnahme falls dieser Wert zwischen 0,3 und 1 lag.