Schlussbericht: Beharrlichkeit und Geduld haben sich ausgezahlt

Schlussbericht: Beharrlichkeit und Geduld haben sich ausgezahlt

 

«Natur neben dem Gleis (NndG)» ist ein Biodiversitätsprojekt entlang der  Amtler Bahnlinie zwischen Zürich-Altstetten und Knonau, dessen Schlussbericht nun vorliegt. Einzigartig daran in die Zusammensetzung der Trägerschaft: Zehn Natur und Vogelschutzvereine aus dem Amt und Limmattal, organisiert in den Regionalgruppen «Amt/Limmattal» und «Zürich» von BirdLife Zürich. Die Grundeigentümerin SBB sowie die Fachstelle Naturschutz des Kantons Zürich unterstützten das Projekt. 

 

«Natur neben dem Gleis» konnte dank dem Engagement und der Leistung von drei Personen lanciert werden: Andrin Gross, Werner Schwehr und Walter Zuber. Sie initiierten das Biodiversitätsprojekt NndG im Jahr 2015, brachten es zum Laufen und führten es 2021 zum Abschluss. Diese Führungsaufgaben wurden ehrenamtlich erbracht.

 

Zum Schlussbericht