Diese Mitglieder haben sich 2019 zur Wahl gestellt

 

Hier stellen wir Mitglieder unserer Naturschutzvereine vor, die 2019 für den Kantonsratsrat kandidierten. Wir freuen uns, wenn sich in Zukunft einige von ihnen nicht nur im lokalen Naturschutzverein sondern auch im Kantonsparlament für die Biodiversität einsetzen können.

Sylvie Matter, Sozialdemokratische Partei
Bezirk Zürich, Stadtkreise 6 & 10, wiedergewählt

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutzverein Höngg

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich im Kantonsrat konsequent links-grün abstimme und privat durch meine fotografischen Tätigkeit die Schönheit und Vielfalt unserer Natur zeige: Denn was man kennt, das schützt man!»

Judith Stofer, Alternative Liste
Bezirk Zürich, Stadtkreise 6 & 10, wiedergewählt

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutzverein Höngg

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich ganz konkret für Renaturierungen von Bächen und Flüssen einsetze.»

 

 

Simon Kälin-Werth, Grüne Partei
Bezirk Zürich, Stadtkreise 7 & 8

 

Präsident des Natur- und Vogelschutzvereins Meise Zürich 2

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich für mehr und grössere Naturschutzgebiete engagiere sowie für den Erhalt von ökologisch wertvollen Kleinstrukturen und Hecken.»

Smartvote-Porträt

Smartspider

Monica Sanesi, Grünliberale Partei
Bezirk Zürich, Stadtkreise 11 & 12,  gewählt

 

Mitglied bei Orpheus Zürich

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich als Mitarbeiterin des WWF Zürich dafür einsetze, dass Erwachsene und Kinder über Fledermaus, Biber und Wolf sowie über Wald und Flusslandschaften sensibilisiert werden. Zudem unterstütze ich Revitalisierungsprojekte in Zürcher Gewässern wie auch die Bepflanzung mit einheimischen Arten in Siedlungen und Parkanlagen.»

Sonja Gehrig, Grünliberale Partei
Bezirk Dietikon, wiedergewählt

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutzverein Urdorf

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich selber in meiner Umgebung bei Naturschutzarbeiten mit anpacke und mich mit Herzblut für den Erhalt von vielfältigen natürlichen Lebensräumen engagiere.»

 

 

Daniel Sommer, Evangelische Volkspartei
Bezirk Affoltern, wiedergewählt

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutzverein Bezirk Affoltern

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich im Kantonsrat dafür kämpfe, dass dem Naturschutz genügend finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt werden.»

 

 

Edith Häusler, Grüne Partei
Bezirk Horgen, wiedergewählt

 

Mitglied beim Naturschutz Kilchberg

 

«Ich setze mich für die Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich konsequent die Anliegen des Naturschutzes im Kantonsrat vertrete.»

 

 

Thomas Forrer, Grüne Partei
Bezirk Meilen, wiedergewählt

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutzverein Küsnacht

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich im Kantonsrat weiterhin aktiv für Gewässer-Revitalisierungen und mehr natürliche Schutzgebiete für unsere einheimische Tier-und Pflanzenwelt engagiere. Grosse Besorgnis bereitet mir der massive Insektenschwund. Es ist Zeit zu handeln! – In meinem Garten setze ich auf einheimische Pflanzen und Sorten und schaffe Weiden für Bienen und Fluginsekten..»

Maria Lischer, Grüne Partei
Bezirk Meilen

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutzverein Männedorf-Uetikon-Oetwil

 

«Zur Förderung der Biodiversität im Kanton Zürich setze ich mich dafür ein, dass ökologisch sensible Uferpartien wo immer möglich von der Freizeitnutzung geschützt werden.»

 

 

Anna Wunderli, Grüne Partei
Bezirk Hinwil

 

Mitglied beim Naturschutzverein Wald ZH

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kt. ZH ein, indem ich mich beruflich, wie privat für den Erhalt der Artenvielfalt engagiere.»

 

 

Thomas Hügli, Grünliberale Partei
Bezirk Uster

 

Mitglied beim Natur- und Vogelschutz Maur – Zumikon

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich einen Schwerpunkt meines Wahlkampfes auf den Natur- und Landschaftsschutz lege, wie ich dies bereits als Patronatsmitglied von 100xZüriNatur getan habe.»

 

 

Ernst M. Kistler, Grüne Partei
Bezirk Uster

 

Ehren- und Vizepräsident IGLU Volketswil

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich im Vorstand des lokalen Naturschutzvereins engagiere und aktiv an Pflegeeinsätzen usw. teilnehme.»

 

 

Petra Heinzmann, Grüne Partei
Bezirk Winterthur

 

Mitglied des Natur- und Vogelschutzvereins Altikon

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich für die Förderung des biologischen Landbaus im Sinne des Films «Humus – die vergessene Klimachance» einsetze. Dies bedeutet ebenso bessere Wasserqualität, besserer Hochwasserschutz, bessere Feuchtigkeitsbindung des Bodens in Dürreperioden..»

Jürg Strauss, Grüne Partei
Bezirk Winterthur

 

Mitglied Naturschutzverein Rickenbach

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich auf dem eigenen Biohof selber viel Strukturelemente schaffe. Weiter unterstütze ich alle Massnahen, welche den Verlust von Kulturland eindämmen, unsere Landwirtschaft verändert, so dass wir die Biodiversität endlich wieder als Mittel gegen den Pflanzenschutzmittel-Einsatz sehen.»

David Galeuchet, Grüne Partei
Bezirk Bülach, wiedergewählt

 

Vizepräsident des Naturschutzvereins Bülach

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich mich aktiv im Vorstand meiner Sektion einbringe, Vögel in einer Naturschutzfläche kartiere und der Natur im Kantonsrat eine Stimme gebe.»

 

 

Urs Meier, Grüne Partei
Bezirk Dielsdorf

 

Mitglied des Naturschutzvereins Bachsertal

 

«Ich setze mich für Biodiversität ein, indem wir den Garten biologisch bewirtschaften und pflegen und Vögeln Nistgelegenheiten bieten. Auch Wildbienen und Schmetterlinge sind bei uns gut aufgehoben.»

 

 

Wilma Willi, Grüne Partei
Bezirk Dielsdorf

 

Präsidentin Naturschutzverein Stadel, Leiterin der Regionalgruppe Dielsdorf

 

«Ich setze mich für Biodiversität im Kanton Zürich ein, indem ich Neophyten bekämpfe, bei Kartierungen von Brutvögeln mitmache und die Umweltbildung fördere.»