Aufwertung Russiker Ried

Partner

Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt Russikon NatuRus

Standort

Russiker Ried

Lage

701334 / 250218

Förderziele

- Förderung Teichrohrsänger
- Erhöhung des Laichplatz-Angebots für verschiedene Amphibienarten
- Besucherlenkung gegen das angrenzende Siedlungsgebiet hin

Projektbeschrieb

Das zweite Jubiläums-Projekt der Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt Russikon NatuRus findet im Russiker Ried statt. Dieses ist ein überkommunales Naturschutzgebiet und wird vom Kanton betreut. In den letzten 20 Jahren sind Fitis, Nachtigall sowie Teich- und Sumpfrohrsänger verschwunden. Im Hinblick auf Riedvögel fällt auf, dass nach dem Mähen kaum Altschilfbestände vorhanden sind. Teich- und Schilfrohrsänger bevorzugen aber dieses bei ihrer Ankunft im Frühling. In niederschlagsarmen und warmen Jahren trocknen einige Wasserflächen aus. Offenbar waren vor einigen Jahrzehnten viel mehr offene Wasserflächen als heute vorhanden. Streunende Katzen und freilaufende Hunde sind auch in diesem Gebiet ein Problem. NatuRus will hier ansetzen und mit mehreren Massnahmen die Situation verbessern. Mehr offenen Wasserflächen sollen angelegt werden. So werden zusätzliche Laichplätze für Amphibien angeboten. Beim Unterhalt soll an diesen Wasserflächen mehr Schilf stehen bleiben (Schilfinseln). Eine neu zu pflanzende dichte Hecke soll den Zugang zum Ried v.a. für Hunde erschwerden und so Störungen minimieren. Informationstafeln sollen zusätzlich mehr Schutz für das Gebiet erwirken.

Gemeinde(n)

Russikon

Kontakt

Ester Bachmann
Tel. 044 954 28 37

Projektstatus

Abgeschlossen
Durch Entfernen von aufkommenden Sträuchern konnten zusätliche offene Wasserstellen im Ried geschaffen werden - künftige Laichplätze für Amphibien. © NatuRus