Von regional bis international

Für Vogelarten, für welche die Schweiz international eine besondere Verantwortung trägt, lanciert ZVS/BirdLife Zürich neue kantonale Förderprojekte. Zudem initiiert und koordiniert der Verband regionale und lokale Aufwertungsprojekte für «regionale Spezialitäten».

© Stefan Wassmer

Artenförderung - Kiebitz

Der Schillernde Luftakrobat braucht auch im Kanton Zürich die Hilfe von uns. Deshalb haben wir im Sommer 2011 eine mehrjährige Förderaktion gestartet, welche den Lebensraum des Kiebitz schützen soll. Mit einer Spendeaktion wurden Gelder gesammelt, welche nun auf direktem Weg in konkrete Massnahmen für den Kiebitz investiert werden. 

 

Weiter Informationen zur Aktion (PDF, 355 Kb)

Mehr zum Kiebitz



Biodiversität im Rebberg

Biodiversität im Rebberg“ fördert typische Brutvögel und Reptilien in Rebbergen. Struktur-Aufwertungen sowie Massnahmen bei der Bewirtschaftung werten den Lebensraum Rebberg für diese beiden Organismengruppen auf.
Zielarten sind typische Brutvogelarten, die hauptsächlich oder teilweise Rebberge als Niststandorte oder zur Nahrungssuche nutzen.
Von angelegten Steinstrukturen wie Trockenmauern, Steinlinsen und -haufen profitieren auch diverse Reptilienarten. Die Bewirtschaftung der Weinberge kann insbesondere das Nahrungsangebot für Vögel und Reptilien verbessern. Offene Bodenstellen oder lückige Vegetation erleichtern den Insektenjägern die Nahrungssuche, die Futterinsekten werden so erreichbar. Mit der Kombination von artenreicher Flora mit offenen, lückigen Flächen strebt ZVS/BirdLife Zürich in den Rebbergen ein kleinräumiges Lebensraum-Mosaik an.

 

Weitere Informationen zur Biodiversität in den Rebbergen (PDF, 691 Kb)