Das Exkursionsprogramm 2018 als PDF (PDF, 601 Kb)

Das Exkursionsprogramm 2019 als PDF (PDF, 463 Kb)

Hornissen, Wespen, Hummeln: Kein Grund zur Panik

Hornissen, Wespen und Hummeln sind für unsere Natur unverzichtbar als Bestäuber von Obstbäumen, Beerensträuchern, Gemüsepflanzen und Blumen. Diese Exkursion handelt hauptsächlich von Nestumsiedelungen.

Hornissen und Wespen sind ausserdem effiziente Jäger von Baumschädlingen. Fliegen, Mücken, Spinnen, Raupen und Blattläuse gehören ebenfalls zum Speiseplan als Futter für ihre Larven. Trotzdem sind sie weit weniger beliebt als Honigbienen und viele Menschen fürchten sich vor ihnen. Deshalb werden ihre Nester oft unnötigerweise vernichtet. Die Völker leben nur eine Saison lang und jedes Frühjahr beginnt jede junge Königin, die den Winter überlebt hat, mit dem Bau eines neuen Nests. Andi Roost vom Hornissenschutz.ch, Renate Grimm vom Hummelschutz.ch, Werner Schwehr vom NVV Gartenrötel Uitikon und Andreas Bosshard von der Feuerwehr Uitikon sind Spezialisten, die sich um die Aufklärung und allenfalls nötige Umsiedlungen kümmern. Anhand konkreter Beispiele erklären sie, welche Schutzvorrichtungen zweckmässig sind und wie sie eine Umsiedlung von Hornissen, Wespen oder Hummeln vornehmen. Es wird auch konkretes Anschauungsmaterial gezeigt, verbunden mit einer Besichtigung eines umgesiedelten Nests in der näheren Umgebung.

 

Programm

Treffpunkt: 14.15 Uhr, Haltestelle Uitikon, Dorf
Dauer: ca. 2 Stunden

Datum/Daten

Samstag, 14. September 2019

Kosten

Unkostenbeitrag CHF 5.00

Weiteres

Anfahrt: Zürich HB ab 13.35 (S10) bis Uitikon Waldegg, 13.56 ab Uitikon Waldegg (Bus 201) bis Uitikon, Dorf

 

Leitung

Andi Roost, Hornissenschutz.ch
Renate Grimm, Hummelschutz.ch
Werner Schwehr, NVV Gartenrötel Uitikon
Andreas Bosshard, Feuerwehr Uitikon

Auskunft

BirdLife Zürich, info@birdlife-zuerich.ch