Willkommen

BirdLife Zürich engagiert sich für den Erhalt und die Förderung der biologischen Vielfalt und den Aufbau einer Ökologischen Infrastruktur im Kanton Zürich. Wir machen uns stark für eine konsequente Raumplanung und mehr Qualität im ökologischen Ausgleich in der Landwirtschaft. Wir verstehen uns als Anwalt der Natur und geben Brutvögeln und ihren Lebensräumen im Kanton Zürich eine starke Stimme.

BirdLife Zürich ist der Verband der Natur- und Vogelschutzvereine in den Zürcher Gemeinden. Wir unterstützen unsere Sektionen in der Umsetzung von Projekten und bieten professionell geführte Ausbildungen im Naturbereich an.

Informationen für unsere Vereine

Jahresbericht 2020 (PDF, 1.1 Mb)

Verbandsstatuten

Aktuelles zu Corona von BirdLife Schweiz


naturkurse.ch

Natur erleben und begreifen

Natur erleben und begreifen

Schmetterlinge, Alpine Flora, Vögel in der Schweiz, Orchideen, Fische und Krebse, Wildkräuter, Segler und Schwalben, Libellen, Exkursionen, Naturschutzkurse, Grundkurse, Vertiefungskurse... Das Kursangebot «naturkurse.ch» von BirdLife Zürich ist beinahe so vielfältig wie die Natur selber.

Exkursionsprogramm 2022

Exkursionsprogramm 2022

«Was zum Kuckuck!» Entdecken Sie, was uns seit 94 Jahren am Herzen liegt, auf einer unserer Exkursionen.


Aktuell

Mit der neuen «Vogel-App»<br>auf Pirsch in die Natur

Mit der neuen «Vogel-App»
auf Pirsch in die Natur

Die kalte Jahreszeit eignet sich hervorragend, um auf die Pirsch zu gehen und Vögel zu beobachten: Diverse Arten tauchen jetzt in Gärten, Dörfern und Städten auf. Aber wie heissen sie und wie unterscheiden sie sich? Die neue «Vogel-App» von BirdLife Schweiz hilft bei der Bestimmung, damit die Pirsch zum aufschlussreichen Abenteuer wird.

 

Mehr


Naturförderung

Unterschlupf für<br>nächtliche Ultraschalljäger

Unterschlupf für
nächtliche Ultraschalljäger

In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzverein Neftenbach und den kantonalen Beauftragten für Fledermausschutz haben wir über zwanzig Fledermauskästen in der Hundschilen montiert. In den in den letzten Jahren ausgelichteten Schneisen im Wald herrscht nun viel Licht und Platz, sodass die Fledermäuse hier künftig ihrem Futter über Echolot nachstellen werden.

 

Mehr zu unseren Naturförderungsprojekten